In der damaligen Zeit dieses absoluten Tabuthemas „Drogen“ habe ich in meiner Verzweiflung meinem Sohn einen Brief geschrieben und der wurde wider Erwarten zum Bestseller. Das war im Jahre 1992.

Er ist unter dem Titel

 


im Enzo Verlag…


… im Herder Verlag /Spektrum… und in türkischer Sprache auch...


…im ARION VERLAG erschienen.

Das Werk hatte damals folgende Rezensionen zu verzeichnen:

Obwohl sich die Zeiten inzwischen geändert haben und Drogen eigentlich gar kein Thema mehr sind, habe ich dann auf Anfrage des leider inzwischen wegen Geschäftsaufgabe nicht mehr existierenden www.jagoverlag.ch meinen Bestseller um ein Kapitel erweitert und er ist im Jahre 2011 mit dem Zusatztitel „Aber das Leben geht weiter“…


…und einem Vorwort von Dr. Josef Sachs - damals leitender Arzt, Departement Forensik, Psychiatrische Klinik Königsfelden – wieder neu aufgelegt worden.

 


Er wurde auch wieder in die türkische Sprache übersetzt…


… aber diesmal vom KORIDOR VERLAG herausgegeben.